Spielend helfen lernen

Erste Hilfe für Kinder – Spielend helfen lernen

Wir sind dabei!

Was mache ich bei Verbrennungen, einem Zeckenbiss oder einer Vergiftung? Und vor allem: Wie kann ich anderen im Notfall helfen? Die kindgerechte Beantwortung dieser Fragen haben sich der Förderverein „Luftrettungszentrum Christoph 29“ Hamburg e.V. und der K&L Verlag zum Ziel gesetzt und ein leichtverständliches Mal- und Arbeitsbuch für Mädchen und Jungen im Grundschulalter herausgegeben. Wir finden: Das ist eine gute Sache!

Deshalb unterstützen wir das Projekt
Das Buch mit vielen auszumalenden Bildern vermittelt spielerisch die Fähigkeiten, bei Notfällen Erste Hilfe leisten zu können. Es erzählt von den Geschwistern Mario und Olivia, die gemeinsam mit ihrem Dackel Waldi durch verschiedene Episoden führen. Auf 32 Seiten geben sie Tipps und Ratschläge zu Verbrennungen, Hitzschlag, Zeckenbissen, Vergiftungen oder Schocks. So erhalten die Kinder altersgerechtes Wissen, um sich im Notfall richtig zu verhalten und Hilfe herbeirufen zu können. Gleichzeitig können Pädagogen, Erzieher und Eltern die Abbildungen mit den Kindern besprechen und üben.
Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen können die Mal- und Arbeitsbücher kostenlos an Grundschulkinder im Kreis Harburg ausgegeben werden. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen.
Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen:  www.kl-verlag.de

Erste Hilfe für Kinder

Bildnachweis: Abb. @ K&L Verlag

Erfolgreiches Projekt

Die Erste-Hilfe Bücher sind erschienen

Anfang Juni 2019 war es soweit: 4.130 Mal- und Arbeitsbücher Erste-Hilfe wurden an die Grundschulen im Kreis Harburg geliefert.

Dies war nur mit Ihrer Unterstützung und der vieler weiterer Sponsoren möglich! Dafür sagen wir im Namen der Kinder und des Fördervereins „Luftrettungszentrum Christoph 29“ Hamburg e.V. ganz herzlich danke!

Mit Ihrer Hilfe leisten Sie einen unerlässlichen Beitrag, richtiges Verhalten in Notfällen und Grundlagen der „Ersten Hilfe“ zu vermitteln und so die Sicherheit unserer Kinder zu verbessern.Erste-Hilfe für Kinder